STRAFRECHT

BIALOBRZESKI STRAFRECHT

Ihr Recht richtig austarieren – Umgang mit strafrechtlichen Ermittlungen

Als Fachanwalt für Steuerrecht und Arbeitsrecht richtet Markus Bialobrzeski seine weitere Fachanwaltschaft für Strafrecht auf die Schwerpunkte Steuerstrafrecht und Wirtschaftsstrafrecht. In diesen Disziplinen steht die Kanzlei Bialobrzeski Mandanten und Ratsuchenden zu jedem Zeitpunkt des Verfahrens – auch in Notfällen – als professioneller und routinierter Partner zur Seite. Das oberste Ziel ist die Vermeidung von Ermittlungs- und Strafverfahren. Bei einem laufenden Verfahren geht es in erster Linie um die Vermeidung der Hauptverhandlung. Für die Betroffenen entstehen in vielen Fällen unangenehme Situationen, in denen sie ohne anwaltliche Hilfe schnell „ins offene Messer laufen“.

Mögliche Situationen bei strafrechtlichen Ermittlungen und Verfahren:

  • Eine Hausdurchsuchung im Betrieb und/oder in der Wohnung findet statt
  • Ein Haftbefehl liegt vor oder wurde bereits vollstreckt
  • Die Steuerfahndung prüft unangekündigt den Betrieb
  • Der Vorwurf der Verkürzung oder Unterschlagung von Steuern liegt vor
  • Compliance-Verstöße oder Subventionsbetrug werden vorgeworfen

Rechtsanwalt Markus Bialobrzeski empfiehlt Beschuldigten:
Auch wenn es brenzlig wird, unbedingt Ruhe bewahren und souverän bleiben. Jeder hat Rechte, insbesondere das Recht auf Hinzuziehung eines Anwalts.

Eine Übersicht von Verhaltensregeln für Notfälle, wie beispielsweise Hausdurchsuchung oder Haft, ist nachfolgend zu finden:
(Verhaltensregeln  | PDF-Download).